Ein Vergleich zwischen Snowboard fahren und Sandboard fahren

Mittlerweile gehört das Snowboard fahren zu den angesagtesten Wintersportarten und hat sogar das traditionelle Ski fahren als Wintersport Nummer 1 abgelöst. Vor allem junge Leute entscheiden sich heute für das Snowboard fahren. Die Pioniere dieser noch relativ jungen Trendsportart hatten auch großen Einfluss auf die Anfänge des Sandboard fahren, da die Ausrüstung bei beiden Sportarten fast identisch ist. Das Sandboard fahren wurde von begeisterten Snowboardfahrern begonnen, die nach einer Möglichkeit gesucht haben ihren geliebten Sport auch außerhalb der Winterzeit durchführen zu können.

Auf Sand oder auf Schnee fahren

Während Snowboard fahren nur im Winter bei ausreichend Schnee möglich ist, waren die Anhänger der Sportart auf einer Suche, um ihren beliebten Sport auch ohne Schnee durchführen zu können. Anfangs versuchten sie deshalb im Sommer große Sanbbb0a13f-d9ab-4084-9c17-83e03819d84adhügel oder Dünen mit ihren herkömmlichen Snowboards zu befahren. Schon nach kurzer Zeit wurde ihnen klar, dass sie damit die Lösung ihres Problems gefunden hatten. Lediglich das auf die Gleitflächen aufgetragene Wachs unterscheidet sich bei beiden Sportarten. Auch die Außentemperatur ist unterschiedlich.

Während das Snowboard fahren im Winter bei kalten Temperaturen durchgeführt wird, findet es beim Sandboard fahren im Extremfall auf langen Sanddünen bei extrem warmen Temperaturen in der Wüste statt. Auch die Dünen in der Nähe von Stränden eignen sich zum Sandboard fahren und bieten zudem meist noch angenehmere Temperaturen.

Auf das Gleichgewicht kommt es an

Bei beiden Sportarten ist es wichtig über ein gutes Gleichgewicht zu verfügen. Beim Sandboard fahren geht es auch meist ein wenig gemächlicher zu, da sich auf Sand nicht so hohe Geschwindigkeiten wie auf Schnee erzielen lassen. Der Spaßfaktor ist aber bei beiden Disziplinen sehr hoch, was auch ein Grund für die steigenden Zahlen von Sportlern sind, die diesen Sportarten nachgehen. Noch ist die Anzahl der Snowboardfahrer um ein vielfaches höher als die der Sandboardfahrer.

Wenn du die Möglichkeit dazu hast, dann solltest du diese beiden Sportarten auf jeden Fall einmal ausprobieren, um dir dein eigenes Bild davon zu machen.